Kupplungsart: Bewegliche Kupplungen

Egal ob starre, elastische oder bewegliche Kupplungen: Es gilt festzuhalten, dass Wellenkupplungen unverzichtbare Elemente jeder Antriebstechnik sind und dabei eine effektive Verbindung zwischen zwei Wellen herstellen. Hierbei ist die Hauptaufgabe, die zuverlässige Übertragung eines Drehmoments. Diese Rotation kann durch unterschiedliche Kupplungsarten realisiert werden.

Um die Funktionsweise von (für diesen Beitrag speziell beweglichen) Kupplungen verstehen zu können, ist die Unterscheidung zwischen unterschiedlichen Kupplungsarten relevant. Hierfür beginnen wir in diesem Beitrag zunächst Wellenkupplung nach Art ihrer Drehmomentübertragung zu unterscheiden. Abschließend stellen wir Ihnen zwei Beispiele beweglicher Kupplungen dar.

Steifigkeit und Versatzmöglichkeiten von Kupplungen

Neben der Übertragung des Drehmoments treten regelmäßig weitere Anforderungen auf. Eine mögliche Zusatzanforderung ist der Ausgleich von Fluchtungsfehlern (Ausgleichsfunktion).

Kupplungen unterscheiden sich – gemessen anhand der Steifigkeit des Zwischengliedes – in drei Arten:

Starre Kupplung

Elastisch nachgiebige Kupplung und

bewegliche Kupplung.

Die oben erwähnte Ausgleichsfunktion kann hierbei in unterschiedlichen Formen realisiert werden. Versätze können durch folgende drei Ausgleichsmöglichkeiten minimiert werden:

Axialer Ausgleich

radialer Ausgleich und/oder

Ausgleich in winkliger Drehrichtung.

Je nach individueller Anwendung entstehen unterschiedliche Anforderungen. Welche Drehrichtung möchten Sie ausgleichen? Die erwünschte Versatzmöglichkeit ist ein wichtiges Kriterium, anhand derer die passende Kupplungsart ausgewählt werden kann. Benötigen Sie eine starre, elastische oder eben doch eine bewegliche Kupplung?

Was ist eine starre Kupplung?

Starre Kupplungen gleichen keine Versätze aus und übertragen Drehschwingungen angedampft. Deshalb können starre Kupplungen nur fluchtende Wellen verbinden.

Was ist eine elastisch nachgiebige Kupplung?

Für drehelastische und flexible Kupplungen gibt es unterschiedliche Bezeichnungen am Markt:

Drehelastische (Elastische und hochelastische) Kupplung, Elastomerkupplung, Wellenausgleichskupplung und Klauenkupplung.

Elastisch nachgiebige Kupplungen bestehen aus zwei Kupplungskörpern und einem Elastomerzahnkranz. Die Klauen (Bezeichnung entstammt dem Tierreich) dieser Klauenkupplungen greifen formschlüssig von beiden Seiten in den Zahnkranz.

Das zwischengelagerte Elastomerteil gleicht Fluchtungsfehler (axial, radial, winklig) aus und dämpft Vibrationen. Dabei gilt: Stark schwingende Anwendungen benötigen eher weiche Elastomerzahnkränze mit hohem Dämpfungsgrad und niedrigerer Torsionssteife. Für Anwendungen mit geringer Schwingung werden eher härtere Elastomerzahnkränze mit geringer dämpfenden Eigenschaft und hoher Torsionssteife eingesetzt. Letztere lassen auch höhere Drehmomente zu. Möchten Sie mehr zu elastischen Kupplungen lesen? Dann lesen Sie hier mehr.

In welchen Fällen werden bewegliche Kupplungen eingesetzt?

Bewegliche (drehstarre) Kupplungen haben eine hohe Drehsteifigkeit und ermöglichen hohe Drehmomente. Sie werden auch torsionssteife oder drehsteife Kupplungen genannt.

Das Merkmal der Drehsteifigkeit unterscheidet sie von drehelastischen Kupplungen.

Benötigt Ihre Anwendung sowohl eine torsionssteife Drehmomentübertragung als auch einen Ausgleich von Wellenversätzen? Dann sind bewegliche Kupplungen die richtige Wahl.

Wir bestimmen die richtige Dimensionierung Ihrer beweglichen Kupplung anhand des zu übertragenden Drehmoments und des benötigten Versatzausgleiches. Unser Ziel: das Beibehalten einer möglichst maximalen Drehsteifigkeit bei gleichzeitiger Minimierung von Versätzen. Letztere Eigenschaft unterscheidet bewegliche von starren Kupplungen und beugt somit möglichen Lageschäden vor.

Typische Vertreter der beweglichen Kupplungen sind unter anderem die Metallbalgkupplung und die Lamellenkupplung. Deshalb betrachten wir diese nun nochmal etwas genauer.

Bewegliche Kupplungen: Metallbalgkupplung und Lamellenkupplung — Steifigkeit und Flexibilität vereint

Bewegliche Kupplungen: Metallbalgkupplung der Hersteller FLENDER und KTR

Metallbalgkupplungen überzeugen durch ihre Zuverlässigkeit, Betriebssicherheit, Kompaktheit und eine lange Lebensdauer. Dabei sind sie in Drehrichtung steif, in axialer, radialer und winkliger Richtung dennoch flexibel. Die Torsionsfestigkeit wird durch die geometrische Form des Balgs gewährleistet. Durch die bewegliche Gestaltung ermöglicht die Metallbalgkupplung eine Abfederung von auftretenden Rückstellkräften und schützt die Kupplung vor möglichen Lagerschäden.

Es gibt verschiedene Metallbalgkupplungen, die sich zum Beispiel in der Wahl des Balges oder der gewählten Verbindungsart (Balg-Nabe-Verbindung beziehungsweise Balg-Welle-Verbindung) unterscheiden können.

Erst durch die passende Dimensionierung lassen sich individuelle Anforderungen meistern. Hierfür müssen Parameter wie das Beschleunigungsmoment, der Verdrehwinkel oder die Resonanzfrequenz bestimmt werden.

In unserem Sortiment finden Sie zwei Metallbalgkupplungen:

Bewegliche Kupplungen: Lamellenkupplung (Ganzstahlkupplung) der Hersteller KTR, REICH und FLENDER

Die Lamellenkupplung unterscheidet sich von anderen Kupplungen durch die parallele Anordnung mehrerer Reibbeläge (Lamellen). Die Lamellen stellen hierbei Plättchen dar, welche parallel zueinander angeordnet sind. Eine Lamellenkupplung besteht aus mindestens einer Innen- und mindestens einer Außenlamelle. Um ein hohes Drehmoment und eine hohe Leistungsdichte bei geringen Rückstellkräften erzielen zu können, werden mehrere Lamellenpakete verwendet.

Der Einsatz von hochelastischem Federstahl ermöglicht den Ausgleich von Wellenversätzen. Mit einem Lamellenpaket lassen sich winklige und axiale Wellenversätze ausgleichen, innerhalb eines doppelkardanischer Ausführung (zwei Lamellenpakete) sind auch laterale Wellenversätze zu minimieren.

Unser Sortiment umfasst unterschiedliche Lamellenkupplungen der Kupplungshersteller KTR, REICH und FLENDER.

Bewegliche Kupplungen — wir von PMP sind Ihr richtiger Ansprechpartner

Nutzen Sie unsere beweglichen Kupplungen für eine winkelgetreue Übertragung von Drehmomenten. Durch die hohe Verdrehsteifigkeit kann diese Kupplung Ihnen höchste Laufpräzision gewährleisten. Zudem überzeugen bewegliche Kupplungen mit einer leichten und unkomplizierten Montage, einer hohen Lebensdauer und geringem Verschleiß.

Sprechen Sie uns an. Wir freuen uns auf Sie.