Gummielemente für Kupplungen

In manchen Kupplungen sind ein oder mehrere Gummielemente verbaut. Innerhalb dieser Kupplungen übernehmen diese Elemente wichtige Aufgaben. Daher darf der wertvolle Beitrag von Gummielementen nicht unterschätzt werden. Denn effektive und effizient funktionierende Kupplungen minimieren bei Ihren Maschinen das Ausfallrisiko.

Ist Ihre Kupplung mit Gummielementen kompatibel? Wir helfen Ihnen das passende Gummielement für Kupplungen zu finden. Anschließend sollten Sie auf die regelmäßige Pflege und Wartung der Kupplungselemente achtgeben. Deshalb erklären wir Ihnen wie Sie Schäden vermeiden und erkennen können. Außerdem geben wir Ihnen Tipps an die Hand, damit es gar nicht erst zu etwaigen Schäden kommt.

Wir von PMP wissen, wie wichtig eine passende Kupplung für einen reibungslosen Ablauf Ihrer Anlage bzw. Maschine ist. Zudem treten Schäden immer in den unpassendsten Momenten auf. Deshalb sind wir für Sie ganzjährig und täglich (24/7) für Sie einsatzbereit.

Wozu dienen Gummielemente?

Gummielemente für Kupplungen haben vier wichtige Aufgaben.

Kraftübertragung

Die Kraftübertragung sorgt dafür, dass eine Kraft beziehungsweise ein Drehmoment zwischen zwei verschiedene Bauteile übertragen wird. Hierbei handelt es sich bei unseren Kupplungen um eine dynamische Kraftübertragung. Im Gegensatz zu der statischen Kraftübertragung wird hierbei der Zustand der Bauteile verändert. Bei der Kupplung wird die Kraft des Motors auf das Getriebe übertragen.

Ausgleich von Radialversatz, Winkelfehler und Axialversatz

Gerade bei einer frei aufgestellten Anlage sind Radial-, Axial- und Winkelstellungen zu beachten.

Sind die Wellen der Kupplung radial versetzt, muss für eine präzise Drehmomentübertragung gesorgt werden. Eine winkelsynchrone Übertragung muss gewährleistet sein. Ist die Kupplung falsch ausgerichtet, kann das zu Schäden an dem Getriebe führen.

Auch der axiale Versatz muss ausgeglichen werden. Um Schäden vorzubeugen, müssen mögliche Axialversätze unbedingt ausgebessert werden.

Wir von PMP haben eigene Vorrichtungen und Lasermessgeräte, sodass wir den Antriebsstrang problemlos ausrichten können.

Schwingungsdämpfung

Schwingungen können ihre Ursache in Achs- und Winkelversätzen haben. Es können unschöne Karosseriegeräusche auftreten. Durch die effektive Dämpfung der Schwingungen kann einem erhöhten Bauteilverschleiß entgegengewirkt werden.

In welchen Kupplungen sind Gummielemente verbaut?

Gummielelemente für Kupplungen sind nicht in allen Kupplungen zu finden. In einigen Kupplungen sind sie jedoch zu finden. Hierzu gehören folgende Kupplungen:

Gummielemente haben verschiedene Formen und Größen. Die unterschiedlichen Varianten verschiedener Baureihen stellen wir Ihnen in unseren Produktkatalogen vor. Sprechen Sie uns an, wir können Ihnen gerne die entsprechenden Kataloge in deutsch oder englisch zukommen lassen.

Kupplungsschaden vermeiden

Es ist wichtig für Sie zu wissen, welche Schäden an einem Gummielement überhaupt entstehen können. In diesem Zuge haben Sie sich bestimmt auch bereits gefragt, ob sich diese Schäden überhaupt vermeiden lassen.

Hitzeschaden

Ein Hitzeschaden kann auftreten, wenn die Temperaturen permanent außerhalb der Toleranz liegen (siehe Foto). Durch zusätzliche Abdeckungen oder Gehäuse kann ein Hitzestau entstehen. Hierdurch kann das Gummielement vorschnell aushärten. Ein Lüftungsgitter kann einem Hitzestau entgegenwirken.

Externe Einflüsse: Öl, Salzwasser, Sonneneinstrahlung

Auch äußere Einflüsse wie Öl, Salzwasser oder direkte Sonneneinstrahlungen können die Gummielemente negativ beeinflussen. Schützen Sie die Kupplungselemente vor eindringender Flüssigkeit und direkter Sonneneinstrahlung.

Einstellungen der Kupplungen prüfen

Gummielemente sollen Versätze ausgleichen und Schwingungen dämpfen. Falsche Einstellungen ziehen die Kupplungen in Mitleidenschaft. Die richtige Einstellung ist deshalb sehr wichtig.

Passendes Gummielement und Gummihärte

Beachten Sie auch den Einsatz des passenden Gummielements mit der dazugehörigen richtige Gummihärte (Shore-Härte). Das Gummielement und die Gummihärte müssen immer passend zur Anwendung gewählt werden. Sollte eines oder gar beides falsch gewählt sein, sind Schäden am Gummielelement vorprogrammiert. Damit es gar nicht erst soweit kommt, beraten wir Sie gerne bezüglich des richtigen Elements und errechnen Ihnen die richtige Gummihärte.

Hitzeschaden Gummielement

Hitzeschaden Gummielemente für Kupplung

Überlastung Gummielement

Überlastung Gummielemente für Kupplung

Kupplungsschaden erkennen

Sollte die Kupplung bzw. das Gummielement bereits Schaden genommen haben, gilt es diesen Schaden erkennen zu können. Auch ein natürlicher Verschleiß durch viele angefallene Betriebsstunden kann der Kupplung zusetzen. Doch woran erkennen Sie überhaupt ein altes bzw. kaputtes Gummielement?

Ein altes oder kaputtes Gummielement verliert mit der Zeit seine Funktionen. Es wird härter, rau („Elefantenhaut“), rissig und verändert seine Farbe.

Merkmal: Härte des Gummielements

Der Härtegrad vom Gummielement lässt sich mit Hilfe eines Messgerätes (Shoreprüfer) ermitteln (siehe Foto). Rufen Sie uns einfach an, wir führen die Messung selbstverständlich mit unserem Shoreprüfer für Sie durch. Hierbei vergleichen wir die gemessenen Soll- und Ist-Werte. Eine Abweichung beider signalisiert uns, dass das Gummielelement ersetzt werden muss. Auch beim Ersatz unterstützen wir Sie natürlich fachkundig.

Merkmal: Farbe des Gummielements

Die Farbe kann durch Inaugenscheinnahme geprüft werden. Denn ein altes Element verändert seine Farbe. Infolge nimmt das Gummielement eine bräunliche Farbe an.

Hitzeschaden – Härtegrad des Gummielements mit Shoreprüfer erkennen

Hitzeschaden erkennen mit Messgerät (Shoreprüfer)

Kupplung kaputt- was tun?

Je nach Kupplungsbaureihe ist die Kupplung unterschiedlich gut zu reparieren. Deswegen nehmen wir uns den Kupplungen der Baureihen CENTAFLEX – DS, CENTASTART und CENTAX- V an. Denn alle anderen Baureihen können ohne viel Aufwand durch Ihr eigenes Service-Personal repariert werden.

Falls Sie Ihre Kupplung gerne reparieren möchten, können Sie uns gerne kontaktieren. Wir prüfen die weitere Vorgehensweise.

Tipps und Tricks: So hält das Gummielement länger

Im Folgenden möchten wir Ihnen gerne noch die besten Tipps und Tricks verraten. Damit Sie auch langfristig Freude an Ihrer Kupplungen haben.

Erstens: Lagern Sie Ihre Kupplung stets trocken.

Zweitens: Setzen Sie Ihre Kupplung keiner direkten Sonneneinstrahlung aus.

Drittens: Achten Sie darauf, dass die Kupplung vor dem Einbau nicht älter als fünf Jahre alt ist.

Viertens: Halten Sie die optimale Lagerungstemperatur von 20 Grad ein.

Gummielemente für Kupplungen sind wichtige Bestandteile Ihrer Kupplung. Deshalb sollten Sie diese Elemente regelmäßig pflegen und kontrollieren. Denn ein schadenfreies Gummielement sorgt für reibungslose Abläufe. Entsprechend bedeuten Gummielelemente, welche nicht in intakt sind, auf lange Sicht Maschinenausfälle.

Deshalb stehen wir von PMP Ihnen jederzeit gerne mit unserer Expertise zur Verfügung.